Tödlicher Verkehrsunfall auf der BAB 3

Datum: 
24. November 2015 - 12:15 bis 14:00
Einsatzart: 
THLTechnische Hilfeleistung
Einsatzstelle: 
BAB 3 zwischen Kirchroth und Straubing
beteiligte Hilfskräfte: 
FF Parkstetten TLF 16/25, LF 8/6, VSA
FF Kirchroth LF 16, MZF
FF Bogen, RW, MZF, ELW
Rettungsdienst
Rettungshubschrauber
Notarzt
Polizei
Autobahnmeisterei
Führungskräfte vor Ort: 
KBR Albert Uttendorfer
KBI Markus Weber
KBM Thomas Schießl

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren aus Parkstetten, Kirchroth und Bogen auf die BAB 3 zwischen Kirchroth und Straubing alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache kam ein Pkw besetzt mit 2 Insassen in Fahrtrichtung Passau zwischen Kirchroth und Straubing von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem im Graben stehenden Baum. Die beiden Insassen wurden in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt. Der Beifahrer wurde durch die FF Kirchroth mit Hilfe von Spreitzer und Schneidgerät aus dem Fahrzeug befreit. Dieser wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch in dem Fahrzeugwrack. Der Fahrer wurde in Zusammenarbeit der Feuerwehren aus Kirchroth und Parkstetten aus dem Fahrzeug geborgen. Gegen 14:00 konnten die Feuerwehren die Einsatzstelle wieder verlassen.