Schwerer Unfall auf B20: Auto kracht in Gegenverkehr - vier Verletzte

Datum: 
17. Juli 2015 - 12:30 bis 18:00
Einsatzart: 
THLTechnische Hilfeleistung
Einsatzstelle: 
B20 Höhe Autobahn
beteiligte Hilfskräfte: 
FF Parkstetten LF 8/6, VSA, ELW
FF Steinach LF 16/20, MZF, VSA
Rettungsdienst
Notarzt
Sachverständiger
Abschleppunternehmer
Polizei
Führungskräfte vor Ort: 
KBM Thomas Schiessl
KBI Klaus Weninger

Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Steinach sind am Freitagmittag vier Menschen verletzt worden. Laut Polizeibericht war gegen 12.20 Uhr ein 70-jähriger Mann mit seinem Skoda auf der Bundesstraße von Cham in Richtung Straubing unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er dabei auf die Gegenfahrbahn und schleuderte gegen die Leitplanke. Eine entgegenkommende Peugeot-Fahrerin (56) konnte nicht mehr bremsen und krachte frontal in das liegengebliebene Auto.

Bei dem Zusammenstoß wurden der 70-Jährige und sein Beifahrer schwer verletzt. Die Peugeot-Fahrer erlitt leichte Verletzungen, außerdem verletzte sich noch eine Ersthelferin am Fuß. Alle vier wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro. Quelle: http://www.idowa.de/polizei/straubing-bogen/artikel/2015/07/17/schwerer-...

Aufgabe der Feuerwehr Parkstetten war es, die B20 in Fahrtrichtung Cham zu sperren. Hierzu wurde der Verkehr an der Ausfahrt Parkstetten ausgeleitet und die Einfahrt in Richtung Cham ebenfalls gesperrt.
Aufgrund der hohen Temperaturen und der langen Dauer des Einsatzes war dieser einer der strapaziösten der letzten Zeit und der Dank gilt allen Kameraden, welche bei diesen Bedingungen so lange ausgehalten haben.(Fotos: FF Steinach /FF Parkstetten)