Schwerer Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der A3

Datum: 
20. Januar 2018 - 0:26 bis 1:30
Einsatzart: 
THLTechnische Hilfeleistung
Einsatzstelle: 
BAB 3 zwischen Rastanlage Bayerwald und Ausfahrt Bogen
beteiligte Fahrzeuge FF Parkstetten: 
Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
Löschgruppenfahrzeug LF 16/12
beteiligte Hilfskräfte: 
FF Steinach
FF Hunderdorf
FF Bogen
Rettungsdienst
Polizei
Führungskräfte vor Ort: 
KBI Klaus Weninger
KBM Thomas Schießl

Am Samstag, den 20.01.2018 um 0:26 Uhr wurden wir zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die BAB 3 zwischen der Rastanlage Bayerwald und der Ausfahrt Bogen alarmiert. Da die Meldung zunächst lautete das der Unfall zwischen Straubing und der Raststätte sei wurden zunächst nur die Feuerwehren aus Parkstetten und Steinach alarmiert. Da dies jedoch eine Fehlmeldung war wurden zudem noch die Feuerwehren aus Hunderdorf und Bogen alarmiert.  An der Einsatzstelle angekommen stellte sich folgende Lage dar. Ein Kleintransporter ist aus bislang ungeklärter Ursache auf einem LKW aufgefahren. Der Fahrer des Kleintransporters wurde dabei eingeklemmt und musste durch die Feuerwehren mit schweren Gerät befreit werden. Der Fahrer wurde nach der Rettung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Während den Rettungsarbeiten war die BAB 3 in Fahrtrichtung Passau komplett gesperrt. Nach ca. 1 Stunde konnten die Feuerwehren wieder abrücken.