Verkehrsunfall auf der B20

Datum: 
27. Juni 2017 - 22:30 bis 28. Juni 2017 - 0:45
Einsatzart: 
THLTechnische Hilfeleistung
Einsatzstelle: 
B20 zwischen Parkstetten und Steinach
beteiligte Hilfskräfte: 
Rettungsdienst
Polizei
Abschleppunternehmen
Führungskräfte vor Ort: 
KBR Albert Uttendorfer
KBM Thomas Höchbauer SR Land 4/2

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ohne eingeklemmte Personen wurden wir am späten Dienstagabend auf die B20 zwischen Parkstetten und Steinach alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich folgende Lage dar. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein Pkw auf der B20 in Fahrtrichtung Straubing einem Kleinbus hinten auf. Nach dem Zusammenstoß geriet der Pkw von der Fahrbahn und landete im angrenzenden Straßengraben. Der Kleinbus kam schwer beschädigt auf der Fahrbahn zum Stehen. Aufgabe der Feuerwehr war es zunächst, den angrenzenden Straßengraben nach evtl. vermissten Personen zu suchen, da zunächst unklar war, wie viele Personen in dem Kleinbus waren. Des Weiteren wurde die Verkehrsabsicherung auf der B20 durchgeführt und es wurden auslaufenden Betriebsstoffe gebunden. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienst wurden die verletzten Personen durch uns betreut. Die verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während der Bergung der beiden Fahrzeugen wurde die B20 für ca. 30 Minuten komplett gesperrt.