Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der BAB 3 Kirchroth --> Wörth/Donau

Datum: 
1. April 2017 - 16:54 bis 19:00
Einsatzart: 
THLTechnische Hilfeleistung
Einsatzstelle: 
BAB 3 Kirchroth --> Wörth/Donau Ost
beteiligte Hilfskräfte: 
FF Kirchroth
FF Steinach
FF Bogen
Führungskräfte vor Ort: 
KBR Albert Uttendorfer
KBM Thomas Schießl

Am Samstag, 01.04.2017 um 16:64 Uhr wurden die Feuerwehren aus Parkstetten, Kirchroth, Steinach und Bogen zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB3 zwischen Kirchroth und Wörth/Donau-Ost alarmiert. Ein  PKW kam aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte dann gegen das Heck eines LKW. Dabei wurden der Fahrer und der Beifahrer verletzt. Die BAB 3 war nach dem Unfall komplett blockiert. Die Anfahrt war für die Rettungskräfte über die erfreulicherweise gebildete Rettungsgasse gut möglich. Nach Eintreffen der Rettungskräfte konnte der Beifahrer dem Rettungsdienst übergeben werden. Der Fahrer wurde schwerer verletzt und war im PKW eingeklemmt. Zusammen mit der FF Kirchroth wurde das Dach des PKW geöffnet, um den schwer verletzten Fahrer achsengerecht aus dem PKW befreien zu können. Auch dabei wurde der Rettungsdienst von den anwesenden Feuerwehren unterstützt. Nach einer kurzen Erstversorgung des verletzten Fahrers im Krankentransportwagen wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Nach einer Grobreinigung der Fahrbahn und nachdem der verunfallte PKW auf den Standstreifen verbracht worden war, konnten die Feuerwehren die Einsatzstelle gegen 19:00 Uhr wieder verlassen.