Verkehrsunfall auf der A3

Datum: 
12. Februar 2015 - 15:45 bis 17:00
Einsatzart: 
THLTechnische Hilfeleistung
Einsatzstelle: 
BAB 3 zwischen Kirchroth und Regensburg
beteiligte Hilfskräfte: 
FF Parkstetten ELW, LF 8/6, GA-VSA
FF Kirchroth MZF, LF 16/12
Rettungsdienst
Polizei
Autobahnmeisterei
Abschleppunternehmen
Führungskräfte vor Ort: 
KBM Thomas Schießl

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkws wurden die Feuerwehren aus Kirchroth und Parkstetten am Donnerstagnachmittag auf die BAB 3 zwischen Kirchroth und Wörth a. d. Donau alarmiert. Zwei Pkws die in Fahrtrichtung Regensburg auf der BAB 3 zwischen Kirchroth und Wörth an der Donau unterwegs waren, kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache miteinander. Die beiden Fahrer der Fahrzeuge konnten sich selbst aus Ihrem Fahrzeug befreien. Einer der beiden Fahrer wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Aufgaben der Feuerwehren war es u.a. die Verkehrsabsicherung mit dem VSA an der Unfallstelle, der Brandschutz sowie die Fahrbahnreinigung. Auch die Patientenbetreuung wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts Übernommen. Die Autobahn wurde während der Räumungsarbeiten komplett gesperrt. Nach ca. 1 Stunde konnten die Feuerwehren wieder einrücken.